Offline Installation und Aktivierung von Delphi, C++Builder und RAD Studio

Posted by on in Tools

Auch hier bekomme ich in den letzten Tagen einige Nachfragen zur Installation und Aktivierung von Delphi, C++Builder oder RAD Studio auf einem Rechner ohne Internetzugang. Hier möchte ich das mal an einer Installation von RAD Studio 10.2 Tokyo veranschaulichen. Dabei ist es egal, ob man eine Testversion oder eine Vollprodukt-Seriennummer einsetzt.

Es gibt zwar einen alten Support Artikel, der ist aber nicht mehr ganz auf dem neuen Stand.

Damit das funktioniert, braucht man vier Dinge:

  • Einen PC mit einem unterstützen Windows (RAD Studio 10.2: Windows 7, 8, 10)
    Dieser PC hat keinen Internetzugang. Hier soll Delphi, C++Builder und/oder das RAD Studio installiert werden
    Das kann ein physikalisches Blech sein, eine VM
  • Einen Developer Network Account (auch "DN" oder "EDN"-Account genannt
    Zugang zum Account, Einrichten eines neuen Accounts hier:
    https://members.embarcadero.com
  • Weil der PC keinen Internet-Zugang hat, braucht man die ISO Datei. Diese kann man sich hier herunterladen:
    https://cc.embarcadero.com/item/30725
    D
    azu reicht der Developer-Network-Account
  • Einen weiteren PC (oder auch ein Smartphone, Tablet, irgendwas mit einem Internetzugang) mit einem Browser und aktiviertem JavaScript(!).
    Diesen braucht man, um sich eine Aktivierungsdatei anzufordern

Anschliessend richtet man sich an den folgenden Schritten:

  • Man lädt sich die ISO Datei (natürlich auf einem Rechner mit Internetzugang) herunter
    Diese ist gute 6 GByte groß
  • Die ISO Datei kann man dann auf verschiedenste Weisen dem Internet-losen PC zur Verfügung stellen
    Zielrechner ist ISO Bild
    Windows 10 kann über die rechte Maustaste "bereitgestellt" werden
    Virtuelle Maschine Die meisten Hypervisor bieten es an, daß man eine ISO als virtuellen Datenträger zur Verfügung stellen kann. Hier VMWare Fusion auf einem Mac
    physikalische Maschine, keine VM, kein Windows 10 Hier muss man die ISO Datei auspacken (zB WinRAR, 7ZIP oder ISOBuster) und auf einen USB Stick kopieren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Dann kann man erstmal die Installation starten
    Entweder über den Autostart oder manuell aus dem Verzeichnis \\Install\\SETUP.EXE
  • Während der Installation (nach der Frage zur Sprache der Installationsroutine, dem obligatorischem .Net 3.5 Gehampel und dem Abnicken der Lizenzvereinbarungen) sieht man folgenden Dialog:
  • Hier wählt man
    "Ich habe bereits eine Seriennummer für das Produkt erhalten"
  • Es wird der Dialog für die Embarcadero Produktregistrierung aufgerufen
  • Wichtig ist in diesem Dialog der Registrierungscode
  • Der Registrierungscode ist individuell verschieden
    Und stellt einen Hash über die Hardware/Software-Konfiguration dar
    Der hier gezeigte Registrierungscode ist nur ein Beispiel
  • Jetzt lässt man diesen Dialog erstmal offen
  • Jetzt geht auf einen zweiten PC mit Internetzugang
  • Auf diesem ruft man die Seite
    https://reg.codegear.com
    auf
  • Wichtiger Hinweis: Hier muss JavaScript eingeschaltet sein!!!
  • Man gibt die Seriennummer ein und den notierten Registrungscode
  • Nach der eventuell notwendigen Anmeldung mit seinem Developer Network Account sieht man folgendes
  • Hier lädt man nun die Aktivierungsdatei herunter (oder lässt sich diese per eMail zukommen -> die eMail Adresse vom Developer-Network-Account)
  • Zurück zum PC mit der Delphi/C++Builder/RAD-Studio Installation
  • Die Aktivierungsdatei überträgt man jetzt auf den Internet-losen PC
  • Diesen Dialog bricht man ab ("Abbrechen")
  • Jetzt wählt man
    "Ich habe eine gültige Lizenzdatei (*.slip oder reg*.txt) zum Importieren"
  • Und man importiert die Datei:
  • Fortschritt:
  • Fertig:
  • Danach kann man die Installation ganz normal fortsetzen

Hinweis: Die heruntergeladene oder per eMail empfangene Aktivierungsdatei ist nur und ausschliesslich für den Rechner gültig, der, im Zuge der Installation, den Registrierungscode ausgegeben hat.



Comments

  • Andreas M64159
    Andreas M64159 Tuesday, 10 July 2018

    Hallo,
    ich hab hier ein kleines Problem mit der Offline Nutzung der Named User Lizenz auf meinem Notebook. Bei meinem Fest-PC im Büro (win 7) steht im Lizenzmanager "Netzwerklizenz" Offline verfügbar "Ja"

    Auf meinem Windows 10 Notebook holt er sich zwar auch die Named User Lizenz, aber Offline ist nicht verfügbar. Ich hab die Lizenz schon neu vom Server gezogen und importiert, aber es bleibt dabei - kein Offline. Wenn das umgekehrt wäre, d.h. Fest-PC kein Offline - Notebook Offline, wäre es mir ja egal, aber so muss ich mir unterwegs immer ne VPN zum Server aufmachen, damit ich arbeiten kann.

    Kennt jemand das Problem oder hat eine Idee woran das liegen könnte?

  • Matthias E
    Matthias E Wednesday, 11 July 2018

    Sind das die gleichen Windows-Login-Namen?
    Sind beide richtig für die Offline-Nutzung eingetragen?

  • Andreas M64159
    Andreas M64159 Wednesday, 11 July 2018

    Ja, gleiche Domain und gleicher User. Beim User stehen 30 Tage Offline-Nutzung drin. Beim Arbeitsplatz-PC min Windows 7 kein Problem. Hier steht auch in der Lizenzinfo "Offline verfügbar: JA". Beim Notebook fehlt das. Ich hab das Delphi auf dem Notebook schon komplett neu installiert. Dann ging es auch, aber nach der Installation der Updates und VCL Komponenten geht es wieder nicht mehr. :-(

  • Matthias E
    Matthias E Thursday, 12 July 2018

    Bitte den Support kontaktieren...

  • Matthias E
    Matthias E Wednesday, 11 July 2018

    Die Lizenz wird vom "Fest-PC" auch wieder zurückgegeben/eingechecked?

    Sonst den Support mal kontaktieren....

  • Andreas M64159
    Andreas M64159 Wednesday, 11 July 2018

    Sieht zumindest so aus - im ELC steht nach Beenden des Delphi's auf dem Fest-PC "Offline - Time Remaining xxx". Starte ich das Delphi danach auf dem Notebook steht wieder Online drin.

  • Thomas Blankschein
    Thomas Blankschein Wednesday, 10 May 2017

    Hallo,
    wie sieht der Offline-Installationsprozess bei Verwendung des ELC Lizenzservers aus? Wir arbeiten mit Named-User-Lizenzen, die über den Server verwaltet werden.
    Ich kenne von Vorgängerversionen die Variante, nach dem Entpacken der ISO-Datei die Lizenzdatei in ein bestimmtes Verzeichnis zu kopieren und danndie Installation zu starten. Ist das für 10.2 immer noch so?

    Viele Grüße
    Thomas Blankschein

  • Thomas Blankschein
    Thomas Blankschein Wednesday, 10 May 2017

    Ich glaube, ich kann meine Frage selbst beantworten. Im ersten Dialog habe ich die Möglichkeit, eine vorhandene *.slip-Datei zum Importieren auszuwählen.

  • Matthias E
    Matthias E Friday, 12 May 2017

    Richtig :-)

    Also einfach die schon vorhandene SLIP Datei vom Lizenzserver (NAMED/CONCURRENT) nehmen.

  • Please login first in order for you to submit comments
  • Page :
  • 1

Check out more tips and tricks in this development video: